Türe nachher

Türe vorher

Beispiel „Türen-Rekonstruktion“, 2015

Aufgrund der technischen Anforderungen an Dichtigkeit (zwei umflaufende Dichtungsebenen vierseitig) und Einbruchschutz konnte die „Historismus-Türe“ nicht ertüchtigt werden. Deshalb wurde die Türe aus Lärchenholz komplett detailgetreu nachgebaut. Die Schmiedeisengitter wurden wiederverwendet. Durch den Einbau der neuen Beschläge (Mehrpunktverriegelung, etc) wurde das seitliche Fries leicht breiter, dadurch wurde die Sprosse zwischen den Gitter schmaler und es fanden zwei einzelne Vorreiber nebeneinander keinen Platz mehr. Die Lösung fande ich mit einem geteilten Doppelreiber, dadurch wurde gewährt, dass die zwei Fensterchen einzeln ausgehängt werden können.

 

zurück21 von 26 vorwärts