Städtebau

Die Altstädte sind nicht aus dem Dichtestress heraus entstanden, Ihre Motive dekorieren heute die Tourismuskataloge. Sie überhöhen Topografie, schaffen trotz Vielfalt eine spezifische Fernform, ohne das „vegetative Kontexverhalten“ zu strapazieren. Meines Ermessens kommen die heutigen Städtebau-Aktivitäten selten an die räumlichen Qualitäten gewachsener, historischen Städten heran. Entweder herrscht dann Anonymität, generiert aus der Baurationalisierung und der Gewinnmaximierung „bewohnter Anlageform“ oder es wird eine „artifzielle Diversität“ konstruiert, worin sich autonome Gebilde gegenseitig nur kontrastieren, aber keine Zusammenhänge zulassen.

zurück2 von 14 vorwärts