Vorprojektierung Sanierung Historisches MFH Muri, 2016

Der Bohlenständerbau stammt aus dem 17. Jahrhundert und soll umgebaut werden. (…) Dem Kernbau liegt ein Bohlenständerbau mit liegendem und stehendem Dachstuhl zu Grunde und wurde frühestens im Jahr 1686 erbaut. (…) Im mittleren Teil befinden sich die Küche bzw. die Feuerbühne, im südlichen Raum die Stube bzw. die Gadenkammer, im Norden Kammern unterschiedlicher Funktion. (…) Es ist unklar, ob das Mauerwerk im Erdgeschoss bauzeitlich ist oder nachträglich eingebaut, ob der Kernbau ursprünglich von einer Familie oder von Anfang an von mehreren Parteien bewohnt wurde und welche Funktion das Gebäude im Wesentlichen hatte. War es ein reiner Bauernhof oder bewohnten es in erster Linie Handwerker, die noch einen kleinen Anteil Landwirtschaft betrieben? Darf man sich eine Art Flarzhaus ohne Tätschdach vorstellen? Zudem sollte in Erwägung gezogen werden, dass der Bau des Hauses in Zusammenhang mit dem Kloster Muri steht. (…)

 

zurück11 von 11 vorwärts